kaktusjack

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Chillfootage.de
   Rock the Pott.de
   Discotizeclick.de
   Aaachenmedia.com
   Putzige Lümmelbande
   C-Footage
   Die Laura
   DinkyKinky
   Barca Cuties
   Martin Kleinwächter
   Friesisch herb
   Clemens´s Blog
   Ackees Blog
   Weigel´s Blog
   Klaus Blog
   Klaus Fotos
   n24.um23uhr Blog
   Himbeertoertchen Blog
   Henne´s Blog
   Pat´s Blog
   Tobi´s Blog
   Danny´s Blog
   Ingo´s Blog
   Stefan´s Blog
   Tiny Tim´s Blog
   Chris´s Blog



http://myblog.de/kaktusjack

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich nimm mir die Zeit...

... um mich mal wieder zurück zu melden. Ich hoffe bei euch da draußen ist alles Propper und bei euch läuft es auch so verdammt gut wie bei mir. Ich hab meinen ersten Schulblock hinter mir und bin vollgefüttert mit Infos. Und seid letzter Woche setze ich meinen ganzen Theorieshizzle in die Praxis um. Krankenhaus ist einfach das schönste. Morgens halb 5 raus aus den Federn und um 6 Schichtbeginn. Einmal ne halbe Stunde Pause und um 13.30 wenns passt wieder raus. Und der Tag geht so verdammt schnell um. Viel zu tun und das ist auch gut so. Ich bin umringt von klaffenden offenen Wunden und künstlichen Darmausgängen. So lässts sichs leben oder? Ironie? Nope!! Es ist einfach herrlich viele coole Leute um sich zu haben, zu arbeiten, lernen und dabei auch noch ordentlich Faxen auf der Station zu treten. Leider wird ab diese Woche 2 Wochen durchgearbeitet. Aber so muss das halt und man bekommt dafür auch freie Tage in der Woche. Dafür war das letzte Wochenende umso praller, dass es erst mal reicht. Freitag?? Irish! Mit´m NewmaN sooowas von spontan hingedonnert, dass wir nur 15 min hatten bei ihm vorbei zu starten und von da aus zum Bahnhof. Triatlon nur ohne schwimmen. Ich sollte Langstreckensprinter und Radrennprofi in einem werden. Perfektestes timing ever und den Zug voll erwischt. Im Irish mit NewmaN, Jule und noch vielen anderen gut weggeschmatzt.
Samstag gings erst in die Stock. Hardcore Konzert. Honk noch zum vortrinken hier angedackelt und danngemütlich zur Stock gewatschelt. Waren schon etwas sehr spät und haben nicht mehr viele Bands gesehen. Aber gelohnt hats alle Male. Nach dem Konzi rief der Jägerhof nach uns, wo es dann die unangefochtene Alkoholpeitsche gab. Super Stimmung. Super Leute. Super Bier. Immer wieder gerne. Nach einer kleinen Autopanne durfte ich sammt Rettungswagen (nur als Begleitung) trotz meines freien Wochenendes in mein Krankenhaus düsen. Wie kaputt die ganzen Leute Nachts aussehen unglaublich. Zu Hause noch 10 Minuten "Forrest Gump" reingefahren und dabei sowas von weggeratzt. Zu viel Gin Sprite würde ich mal sagen. Aber toll wars! Danke an alle Leute, die mir den abend so sehr versüßt haben! Also wie gesagt. Die nächsten Wochen wird durchgearbeitet. Erwartet hier nichts großartiges. Aber ich glaube damit habt ihr euch eh abgefunden! Ich wünsche euch was!!!
21.11.06 15:00
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Gerrit / Website (29.11.06 14:46)
Meine Mama hat immer gesagt: "Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel. Man weiß nie, was man bekommt"


Vandi / Website (1.12.06 10:29)
Dann hat deine Mama zu oft Forrest Gump geguckt!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung