kaktusjack

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Chillfootage.de
   Rock the Pott.de
   Discotizeclick.de
   Aaachenmedia.com
   Putzige Lümmelbande
   C-Footage
   Die Laura
   DinkyKinky
   Barca Cuties
   Martin Kleinwächter
   Friesisch herb
   Clemens´s Blog
   Ackees Blog
   Weigel´s Blog
   Klaus Blog
   Klaus Fotos
   n24.um23uhr Blog
   Himbeertoertchen Blog
   Henne´s Blog
   Pat´s Blog
   Tobi´s Blog
   Danny´s Blog
   Ingo´s Blog
   Stefan´s Blog
   Tiny Tim´s Blog
   Chris´s Blog



http://myblog.de/kaktusjack

Gratis bloggen bei
myblog.de





Back in Business

Jau da bin ich wieder. Alles toll ?berstanden. Umzug war t?ffte legere und alles steht im Zimmer. Hazels Konzert war DAS geilste Konzert ?berhaupt was ich mit erlebt hab. Die Stories k?nnt ihr auf den ganzen Blogs von den Homies durchlesen. Ich bin jetzt auch zu faul noch mehr zu schreiben. Heute gegen Nachmittag wirds nach Velbert gehen und von da aus nach M?nster in den Skaters Palace. Morphium Demo. D.h. ALLE sind da! Werde versuchen ordentlich Fotos zu amchen und zu berichten nach diesem Wochenende!
Ich w?nsch euch was!
Hausse!!!
4.2.06 12:00


Irgentwo im Nirgentwo

So hab ich mich gef?hlt, sobald ich meinen Fu? aus dem Auto auf M?nsteraner Boden setze. Denn dort wurde der Samstag an diesem Wochenende verbracht. Nach der Arbeit mal eben schnell nach Hause. Gechillt. Gegessen. Gepackt um nach Velbert. Dort haben mich Sab und Anna empfangen und auf gings zur Sab. Da erst mal sofort das Bett in beschlag genommen und ne Runde gepennt bis irgentwann abends. Dann Anna angerufen, die auch noch mal ihre Augen f?r ne Weile ausgeruht hat. Die letzten Vorbereitungen wurden getroffen und auf Anna und Kati gewartet. Die kamen mal Kackdreist ne halbe Stunde zu sp?t. Muss ja echt nicht sein hier. War n?mlich ganz hei? auf die Skatedemo im Skaterspalace. Sabs Paps hat uns noch das Navi ("Uschi") eingestellt und los gings. "Uschi" hat ihre arbeit echt sauber gemacht. Ohne Probleme in M?nster angekommen. Ich direkt die Halle gest?rmt. Etwas rumgetorkelt. Nach Leuten gesucht und skaten gegangen. War super lustig mal wieder. Alle da man kannte und echt viel zu selten sieht. Zwischendurch wurde dann immer mal wieder nen Bier aus dem Rucksack geholt, sodass ich am Ende mit ca. 5 Litern Bier intus noch Kinkrail gefahren bin. Demetsprechend auch gefahren. Gerrit stand pl?tzlich auch noch auf der Matte. Direkt nen Bier springen lassen und dem Hilli erz?hlt es w?rde Freibier geben. Der st?rmte nat?rlich direkt zur Theke. Was dabei noch rum gekommen ist? Keine Ahnung!

Als dann alles so gut wie zu Ende war wurde beschlossen erst mal wo anders hin zu fahren. Und zwar zum Markus. Der war garnicht zu Hause aber Papa Ingo (Sch?der) hatte meines Wissens den Schl?ssel der Wohnung. Dort sa?en wir nun mit nen paar Mann. Am coolsten fand ich ja, dass ich den MAX mal wieder getroffen hab. Einer den ich so gut wie nie zu Gesicht bekomme. Der Peter (Scheske) hat sich auf jeden Fall erst mal das Bett beim Markus gesichert un nen ordentlichen "Sleep In" gehalten. Ich weiss nicht wann. Aber der Teil fehlt ein wenig. Ging ganz pl?tzlich zum Benni (Markstein). Dort sind die anderen Leute gelandet. Damit mein ich. Rainer, Fiebelkorn, Louis, Keno... ?hm ja. Und die anderen halt. Da wurde erst mal ganz gut das f?r so viele Leute zu kleine Wohnzimmer gerockt.

Super nett der Benni. Kann man garnichts gegen sagen. Einfach alle so in die Wohung zu lassen. Daumen hoch!
Naja. Als dann alle ziemlich gut eingeheizt waren. Auf nach drau?en. Clubben. Bevor es ?berhaut richtig auf den Weg ging haben Rainer und ich uns nach in der im Erdgeschoss gelegenen Kneipe "Alilgator" nen Bier geg?nnt. Ja der Richter auch. Der hat den Vogel ?berhaupt abgeschossen. Steht mitten in ner Kneipe mit Leuten im Durchschnittsalter von 40 und schreit rum "Ich bin Asozial ich brauch nen Bier". Fanden die Leute da auch ganz toll. Joa.... Ich weiss nicht wann. Aber es ging dann mal wieder pl?tzlich los. Ins "Heaven" sollte es gehen. So ne richtige Techno Zappelbude wie man reden h?rte.
Also Gesichtskontrolle und nat?rlich voll durchgefallen. Wer will schon nen riesigen betrunkenen Skaterp?belmob in seinem Club haben. Dementsprechend wurde auf den Weg zum Imbiss reagiert. Ich glaub ich hab noch nie in meinem ganzen Partyleben so eine ?beraus geile Destroyersession miterlebt. Ich lasse mal Einzelheiten einfach mal au?en vor, weil... Naja. Mein F?hrungszeugnis ist ist echt super sauber. Da muss auch nichts drauf stehen.
Auf jeden Fall im Imbiss an den Stadtwerken angekommen und wohl die schlechtesten Burger meines Lebens gegessen. Und das mag was hei?en. ICh bin in Sachen Fastfood wirklich nicht w?hlerisch. Besonders nicht, wenn ich voll einen sitzen hab.
Das lustigste was in dem Laden auf uns wartete war wohl der weiterp?belnde Richter, der irgentwelche masiven Holzschilder ?ber die Theke schleuderte und auf die Frage der ?beraus w?tenden Bedienung, die im Kragen packte, was los ist und ob er besoffen sei, ein einfaches "JA MANN" antwortete. Aber das wars dann noch nicht. Ein weiters Opfer wartete. Es schlief. MItten im Laden ?ber die Sitzb?nke. Also. Tabletts geschnappt und erst mal versucht wach zu stuppsen. Weder Stupsser in die Seite noch Stuppser volle Breitseite auf die Nase konnten ihn wecken. Also etwas ger?ttelt und gesch?ttelt. Ich glaub als er wach war, "sprach" er was von wegen "Will nen Br?tchen haben"....? komischer Kautz. So weiter im Text. Burger waren gegessen bzw. weggeschmissen oder verschenkt. Wieder zur?ck zum Benni. Da wurde der Chillmodus aktiviert und mit erschrecken festgestellt, dass jemand Bennis I Pod Nano hat mitgehen lassen. Echt kein feiner Zug. da l?sst der Jung schon alle in seine Bude und dann sowat. Muss echt nicht sein. Auf jeden Fall haben wir glaub ich nur noch auf Sab gewartet. Ich hatte garnicht erw?hnt, dass Sab irgentwann verschollen war, mit Matze im Schlepptau. Die waren mal locker flockig nen paar Stunden einfach Kaffee trinken. So. Sab angekommen und ab zum Auto. Von allen verabschiedet und "Uschi" auf nach Hause eingestellt. Ja... "nach Hause" Sauerland verfickte schei?e. ICh habe mich im einen.... EINEN einzigen Buchstaben vertippt. dann standen wir Sonntag morgens um halb 8 im Sauerland. Meinertzhagen. 50 km in die falsche Richtung. Sollte jemand aus meine alten Realschulklasse das hier lesen. JA! Meinertzhagen. Klassenfahrt. Verbunden mit Wandern und ?beraus dicken Blasen an den F??en. Wie gesagt. Wir standen 7km vor VelbART. Aber wir mussten ja nach VelbErt. Matze hatte kurz noch angerufen und uns auf die richtige Autobahn gelotzt. In der Zwischenzeit hab ich auch nochmal "Uschi" zum laufen gekriegt. Diesmal mit richtigen Koordinaten. Als ich wach wurde, waren wir im guten alten Velbert und das Bett schrie f?rmlich nach mir.Also rein in die Kiste. Gegen 18 Uhr meinen Arsch aus dem Bett bewegt und gefr?hst?ckt. Sachen gepackt. Fertig gemacht. Zug rausgesucht und so gut wie auf dem Weg gewesen. Als Sab dann pl?tzlich meine " Matti, wo ist eigentlich dein Brett"? Ja schei?e Matti. Wo war dein Brett? Im Kofferraum des Autos von Annas Bruder. Sollte kein Problem sein. Eigentlich. Aber. Annas Bruder war mal eben in Dortmund. Hat mein Brett etwas spatzieren gefahren. Sp?ter war er dann wieder da. Mit der Sab dann zu Anna gelaufen. Brett eingesackt und ab zur Bushalte. In Essen Werden angekommen. Sab noch wieder in den Bus gesetzt und ich mich in den Zug Richtung Heimat. Resultat: Bombiges Wochenende. Wie immer Chaos. Wie immer, geil. Mal wieder danke an alle die dabei waren. Und nen richtig dickes SORRY geht an die Anna, die ich glaub ich mit meinem Vertipper an ihre Grenzen des Seins gebracht habe.

Raus.
6.2.06 22:02


Up Up and away

Und runter kommen sie ja bekanntlich alle.
Also in ein paar Stunden gehts los. Barcelona. Ja was wird mich da wohl erwarten? Wie mag dieses Land und diese Stadt wohl sein? Werde ich ?berhaupt ankommen? Man wirds sehen. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie ein kleines Kind auf Weihnachten, obwohl selbst ich das jedes Jahr bin. So gegen 3 Uhr morgens werde ich versuchen aufzustehen. Werde ich ?berhaupt schlafen gehen? Viel zu viele Fragen momentan in meinem Kopf. Halb 4 wirds hier mit dem Auto zum D?sseldorfer Flughafen gehen. Einchecken. Klarkommen. Bier trinken. 6 Uhr geht der Flieger und planm??ig m?sste mich dann die Georgi um 8 Uhr empfangen. Ich glaub ich war noch nie sowas von krass aufgeregt. Ja das Thema hatte ich hier schon mal. F?r euch ist fliegen so wie f?r mich gegen?ber zum Kisok gehen und Kippen holen. Aber ich bin das letzte Mal vor 8 Jahren geflogen und da noch mit Mutti im Gep?ck. Und jetzt werde ich einfach in die gro?e weite Welt getreten. Alleine. Ich kann kein einziges Wort spanisch. Wie soll ich dann bitte mir ein Bier bestellen? Ist auch Wurst jetzt...
Ich freu mich einfach auf eine verdammt geile Woche mit viel Party, skaten, Tourist spielen, Fotos machen und chillen.
Mit diesen Worten verabschiede ich mich!
Ich w?nsch euch was!
9.2.06 19:44


Barcelona ´06

Und hoffentlich nicht das letzte mal.
Auch wenn es nur 6 Tage waren. Ich kann wirklich sagen, dass es eine mit der sch?nsten Zeit in meinem noch so jungen Leben war. Ich liebe diese Stadt einfach ?ber alles und alle, die ich dort kennen gelernt habe.
Aber ich fang mal von vorne an und gib nen kleinen ?berblich ?ber die Tage.
Freitag morgen. Tasche geschnappt. Ab zum Flughafen. Eingecheckt. Eine Zigarette nach der anderen vernichtet. Ab in den Flieger. Toller Flug. Tolles Essen.
Um 8 Uhr setzte das Flugzeug dann auf Spanische Boden auf. Gottseidank. Ausgecheckt und den Weg nach drau?en, dann doch irgentwie gefunden. Und Zack! Da stand sie. Georgi! War echt schon nen komisches Gef?hl jemanden zu treffen, den man echt NUR durchs Internet kannte. Aber, Kein Problem. Den Englisch Schalter einrasten lassen in meinem Kopf. Und von Anfang an gut verstanden. Und das hielt sich auch die ganzen Tage so bis zu meinem Abflug heute. Ich h?tte nie gedacht, dass ich mal ?ber derartige Themen mal in Englisch sprechen w?rde. Einfach ?ber alles und Gott und die Welt.
Naja. Auf jeden Fall in den n?chsten Bus gestiegen Richtung. Sants. Bei allen Skatern wirds jetzt Klick machen. Einfach der Bahnhof von Barcelona aber super Skatespot. Dort umgestiegen und ab in die Metro zum Parallel. JA. Hier machts wieder Klick f?r die Homies. Und hier sollte ich nun wohnen. f?r 6 Tage. Bei Georgis Mama, die die ganze Zeit versucht hat in Spanisch zu mir zu reden. Aber ich kann mal NULL spanisch.
Und f?r alle meine Skaterkinder. Meine Aussicht f?r 6 Tage.

So viel dazu.
Die Tage bestanden aus Party, Skaten, Chillen und Futtern. Die erste Party ging in einem ziemlich groooooooooo?en Club. mit mehreren Hallen ?ber 2 Etage. "Razzmatazz" schimpfte sich dieser Club. 15? Eintritt... Aber das war er alle Male wert. Ordentlich getanzt und ja. Getrunken? Ich nicht. Strange? Ja!
Am Ende sa?en wir jedenfalls vor dem Club und irgentein Spanier versuchte mir die Bedeutung des Wortes "FUCK" zu erl?utern. H?lfte nur verstanden. Ok. Was auf jeden Fall sehr geil ist, dass ?berall in den Stra?en Typen mit Doesenbiersixpacks rumlaufen und die verkaufen. 1? die Dose. Da kam man doch noch auf seine Kosten.

Tags?ber war eigentlich immer fein ausschlafen angesagt. Etwas skaten gehen und durch die Stadt bummeln.
N?chste Party ging dann bei "Nasty Mondays". Vorher noch den Freund von Sali an der Skaterkneipe "Manolo" aufgepickt, da 2 Bier getrunken, in die n?chste Kneipe, da nen Absinth und rein in den Spa?. Kein Eintritt, weil wegen Flyer = Karte. Jedoch. Ein Bier 5 ?. Also schnell wieder auf die Stra?e bei den netten M?nnern Bier kaufen. Wieder rein in den Club. Toll wars. Oldschool, Hardcore, Rocknight. Keine ?hnung. Irgentwie sowas.

Tjoa... Was soll ich noch gro?artig sagen. Das "romatische Valentinsdinnner" wurde bei "Fresco" abgehalten. 7? Schlagmichtod und Frei Futtern. Das Gef?llt mir. Salatbar. Pizza. Bier. Desserts. Bombe! So wie das Wetter. F?r mich war T-Shirt angesagt die meiste Zeit. Die anderen bevorzugten doch lieber dicke Jacke, Schal und Handschuhe. K?nnen froh sein, dass die nicht in Deutschland ?berwintern m?ssen. Hehe.
So. Ich werde dann mal zum Ende kommen. Ich glaub es w?re doch zu viel Alles an tollen Erlebnissen aufzulisten. Weil jeder Tag eins war. Am letzten Abend wurde noch der Tattoomann eingeladen und der zauberte mir diese sch?nen Sternchen f?r einen wirklich guten Preis auf die Brust.

Tjoa. Kaum geschlafen die Nacht. Weil nicht schlafen wollen, sondern mit Georgi quatschen. Morgens dann meine 7 Sachen gepackt und mit ihr zu Flughafen, da sie dort auch arbeitet. Georgi zur Arbeit. Ich eingecheckt und so lange bei ihr im Laden gechillt, bis mein Flug on Point war. Nur schwer verabschieden k?nnend und mit ordentlich Pipi in den Augen zu meinem Gate. Ab in den "Air Berlin" D?ser, gefr?hst?ckt. Heil in D?sseldorf angekommen. Ausgecheckt. Zum Bahnhof mit dem Bus. In den Zug. VOERDE!!!!
Pommes Currywurst und gute Deutsche Duschen. Das tat gut.
Nun m?chte ich mich sowas von von Herzen bei Georgi f?r die geile Gastfreundschaft und diese unbeschreiblich geilen Tage bedanken. Wie gesagt. Wohl das beste was ich je erlebt habe. Und nat?rlich Danke an Sali und und und und. Sorry Leute. Aber das waren zu viele Namen f?r die 6 Tage. Einfach nur Danke, dass es euch gibt und ihr so verdammt cool drauf seit!
Out!
16.2.06 16:56


Happy Birthday

Genau genau!
Und zwar an die gute Anna (hier rechts im Bild)
Jetzt nochmal auf den ganz offiziellen Wege.
Ich w?nsch dir alles alles alles erdenklich Gute zu deinem 19. Lebensjahr. Auf das noch viel Action und Chaos auf uns zu kommen wird. Party all night long und man nach einen solchem Wochenende sagen kann. Das war mal wieder was! Gib Gas Anna und bleib so wie du bist!
WestfalenRandalen 4 Life!!!!
24.2.06 20:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung